Es gibt auch in Liechtenstein Seniorinnen und Senioren, die armutsgefährdet sind. Die Regierung hat vorgeschlagen, den AHV Beitrag des Staates drastisch zu kürzen. Das Ziel war, den angeschlagenen Finanzhaushalt wieder ins Lot zu bringen. Die Freie Liste hat sich erfolgreich gegen diese drastische Kürzung eingesetzt und wird sich auch weiter dafür einsetzen, dass Sparmassahmen nicht einseitig die Vorsorge im Alter treffen.

Die Freie Liste fordert, dass der Beitragssatz für die Pensionskassen erhöht wird. Jeder und jede soll im Alter wirklich abgesichert sein und nicht von Ergänzungsleistungen abhängig werden.

Das Pensionsalter soll gemäss Regierung erhöht werden: Für die Freie Liste ist klar, dass deshalb politische Massnahmen getroffen werden müssen, damit Arbeitnehmende über 50 nicht aus dem Job verdrängt werden. Wenn ältere Arbeitnehmende ihren Job verlieren, müssen sie unterstützt werden: Denn für sie ist es besonders schwierig, den Einstieg wieder zu schaffen.