Die Freie Liste setzt sich für einen Arbeitsmarkt ein, in dem Behinderte genauso wie ältere Menschen ihren Platz finden. Sie fordert Massnahmen zur Wiedereingliederung von Menschen mit Beeiträchtigungen und ein Coaching für Menschen über 50, die aus dem Arbeitsprozess gefallen sind.

Die Freie Liste setzt sich für faire Löhne für alle ein. Sie versuchte die Praxis der Eurolöhne zu verbieten und wird dies auch in der folgenden Legislatur tun. Die Freie Liste fordert Fairness für die Angestellten der Landesverwaltung, die unter den Sparmassnahmen der Regierung Einschnitte hinnehmen mussten: Die Löhne stagnieren, die Pensionsleistungen haben sich verschlechtert. Die Freie Liste fordert ausserdem höhere Beiträge an die Pensionskassen, damit Arbeitnehmende im Alter besser abgesichert sind.