Prämien senken!

Die Prämien für die obligatorische Kranken- und Pflegeversicherung (OKP) explodieren. Das bringt immer mehr Menschen in finanzielle Schwierigkeiten. Mit der Initiative für eine erwerbsabhängige Krankenkassenprämie können die Gesundheitskosten solidarisch verteilt werden. Das entlastet insbesondere den Mittelstand, der heute prozentual am meisten für die medizinische Grundversorgung aufwenden muss.

Initiative unterstützen

Die Prämienlast ist längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Damit die Politik diesen Umstand nicht länger ignorieren kann, braucht es eine breite Allianz. Willst auch Du ein Signal senden?

Forderung der Initiative

Mit deiner Unterstützung stehst Du für eine solidarische Verteilung der Gesundheitskosten ein. Mit der Initiative werden der Landtag und indirekt die Regierung beauftragt, die Krankenkassenprämien in der Grundversicherung so auszugestalten, dass das Einkommen und Vermögen bei der Berechnung berücksichtigt werden.

Mehr dazu

Unterstützer:in werden

Unterstützer:innen

Beatris Senften

Schaan

Daniel Banzer

Vaduz

Daniel Walser

Schaan

Florian Gstöhl

Vaduz

Jakob Becker

Vaduz

Julia Strauss

Balzers

Linus Vogt

Balzers

Loris Vogt

Schaan

Louis Langenbahn

Vaduz

Lukas Giger

Basel

Manuela Haldner-Schierscher

Schaan

Moris Frommelt

Vaduz

Noël Gunsch

Vaduz

Ruben Bargetze

Triesen

Samuel Schurte

Balzers

Sarah Gross

Vaduz

Tatjana As'Ad

Vaduz

Tobias Gassner

Vaduz

Valentin Ritter

Eschen

Zeno Langenbahn

Vaduz