Programm und Vorstösse

Das Parteiprogramm 2021–2025 stellt Ökologie in den Mittelpunkt. Die Freie Liste macht aber auch regelmässig politische Vorstösse zu anderen Themen – immer gemäss unseren Werten sozial, demokratisch und ökologisch.

Unsere Landtagsabgeordneten

Die Freie Liste ist aktuell mit drei Mandaten im Landtag vertreten. Patrick Risch ist unser Abgeordneter für das Unterland. Manuela Haldner-Schierscher und Georg Kaufmann vertreten für das Oberland die Interessen unserer Wähler:innen. Sie handeln nach den Werten der Freien Liste, sind aber nicht an eine Parteimeinung gebunden.

Abgeordnete kennenlernen

Das ist bei uns Programm

Unser Parteiprogramm ist der Kompass für unser Handeln und der Fahrplan für die Landtagsarbeit der Freien Liste. Mittelpunkt des Programms ist die Ökologie, denn ohne intakte Natur gibt es keinen Wohlstand und keinen sozialen Zusammenhalt.

Ökologie im Mittelpunkt unseres Handelns

Leistungen des Ökosystems werden von uns ganz selbstverständlich und kostenlos genutzt. Das führt zu einer Übernutzung. Der Verlust der Biodiversität ist eine direkte Folge davon und von entscheidender Bedeutung. Die Biodiversität ist die Existenzgrundlage für Mensch und Wirtschaft, denn sie erbringt Leistungen von unschätzbarem ökologischem, wirtschaftlichem und gesellschaftlichem Wert. Ihr Rückgang stellt eine Bedrohung unserer Existenz dar.

Artenvielfalt erhalten

Der Erhalt der Artenvielfalt dient unserer Lebensqualität. Dabei spielt jede Art eine entscheidende Rolle im Zusammenspiel des Ökosystems, ohne dass man für jede Art einen direkten Beweis ihrer Nützlichkeit erbringen kann. Menschliche Aktivitäten der letzten 100 Jahre bedrohen auch in Liechtenstein mehr Arten als jemals zuvor. Sie bedrohen somit unsere Gesellschaft und langfristig den sozialen Zusammenhalt.

Mehr Nachhaltigkeit

Die UNO hat aus diesem Grund 17 Nachhaltigkeitsziele aufgestellt. Diese Ziele sollen eine nachhaltige Entwicklung in sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Bereichen weltweit sicherstellen. Auch in Liechtenstein besteht im Bereich der Nachhaltigkeit dringender Nachholbedarf. Das Parteiprogramm der Freien Liste deckt sich mit den UNO-Nachhaltigkeitszielen, aber auch mit den Ideen, Wünschen und Visionen des Zukunftsprojektes zu den 300-Jahr-Feierlichkeiten Liechtensteins.

Ökologisch

Energiewende

  • CO2-Ausstoss um 50 % bis 2030 reduzieren
  • Klimaneutralität bis 2050 sicherstellen
  • Erneuerbare Energien insbesondere Photovoltaik ausbauen
  • Aus jedem Haus ein Kraftwerk machen
  • Energieeffizienz steigern und Ressourcen schonen

Biologische Vielfalt

  • Biodiversitätsverlust aufhalten – Trendumkehr einleiten
  • Bioland Liechtenstein leben
  • Raumentwicklung nachhaltig gestalten
  • Naturschutzgebiete tatsächlich schützen
  • Rheinausweitungen realisieren

Verkehr

  • Öffentlichen Verkehr ausbauen
  • Sicheres und durchgängiges Fuss- und Radwegnetz schaffen
  • Bestehende Strassen effizient nutzen
  • Betriebliches Mobilitätsmanagement gesetzlich verankern

Sozial

Öko-soziale Marktwirtschaft

  • Das Wohl von Mensch und Umwelt ins Zentrum des wirtschaftlichen Handelns stellen
  • Staatshaushalt in Balance halten
  • AHV und Pensionskasse zukunftsfähig ausgestalten
  • Personen mit Behinderungen ins Erwerbsleben integrieren
  • Öffentliches Beschaffungswesen um ökologische und soziale Kriterien erweitern
  • Bedingungsloses Grundeinkommen prüfen

Arbeitsleben

  • Prekäre Anstellungsverhältnisse (working-poor) verhindern
  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit einfordern
  • Care-Arbeit gesetzlich regeln
  • Chancengerechtigkeit im Beruf sicherstellen

Familienmodelle

  • Teilzeitstellen fördern
  • Bezahlte Elternzeit für beide Elternteile gesetzlich verankern
  • Bezahlbare Kinderbetreuung gewährleisten
  • Kinderbetreuungseinrichtungen solid finanzieren

Gesundheitswesen

  • Krankenkassenprämien erwerbsabhängig gestalten
  • Hausarztsystem wieder einführen
  • Einheitskrankenkasse prüfen

Bildung

  • Chancengerechten Bildungszugang ermöglichen
  • Bildungszuschüsse im Sinne des lebenslangen Lernens erweitern
  • Frühe Förderung verbessern
  • Bildungsprozess zur nachhaltigen Entwicklung konsequent umsetzen
  • Umweltbildungszentrum schaffen

Kunst und Kultur

  • Ökonomische Grundlagen von Kunst- und Kulturschaffenden verbessern
  • Die Unabhängigkeit von Kulturträger*innen und ihre Existenzsicherung insbesondere in Krisenzeiten gewährleisten
  • Die Förderung und Erhaltung von Kunst und Kulturschaffen sowie von kulturellen Infrastrukturen ist Pflichtaufgabe des Staates

Demokratisch

Bürgerrechte

  • Stimmrecht für alle Liechtensteiner:innen bei Einbürgerungen auf Gemeindeebene verankern
  • Wahl- und Stimmrecht für Auslandsliechtensteiner:innen einführen
  • Aktives Wahl- und Stimmalter von 18 auf 16 Jahre senken
  • Einbürgerungsfristen für Alteingesessene verkürzen
  • Doppelte Staatsbürgerschaft weiterverfolgen
  • NGOs wertschätzen und finanziell unterstützen
  • Bevölkerung und Organisationen an Entscheidungsprozessen beteiligen
  • Landtag stärken

Gleichstellung

  • Faktische Gleichstellung herstellen
  • Informationszugang für Menschen mit Behinderungen garantieren
  • Adoptionsrecht revidieren
  • Ehe für alle ermöglichen
  • Trennung von Staat und Kirche vollziehen
  • Vielfalt in politischen Gremien fördern

Internationale humanitäre Zusammenarbeit und Entwicklungszusammenarbeit (IHZE)

  • IHZE Anteil auf 0,7 % des Bruttonationaleinkommens erhöhen
  • Nachhaltige Entwicklungsziele im In- und Ausland fördern
  • Internationale Solidarität leben

Hast du Fragen?

Unsere Geschäftsstelle beantwortet dir gerne deine Fragen. Schreib uns einfach oder ruf direkt an.

Kontakt aufnehmen

So bringen wir uns ein

Die Fraktion der Freien Liste bringt immer wieder politische Vorstösse im Landtag ein. Erhalte einen Überblick, welche Themen wir für dich vorantreiben.

November 2022

Motion für weniger Tierleid – verursacht durch Stacheldraht- und Flexinet-Zäune

Parteiübergreifende Motion zur Öffnung der Ehe für alle

Gemeinsam mit der Fraktion der Fortschrittlichen Bürgerpartei und abgeordneten der Vaterländischen Union wurde eine Motion zur Öffnung der Ehe für alle eingereicht. Mit der Überweisung wird die Regierung beauftragt, dem Landtag eine Gesetzesänderung vorzulegen, um die zivilrechtliche Ehe für alle zu öffnen – ungeachtet des Geschlechts und der sexuellen Orientierung. Alle noch bestehenden rechtlichen Unterschiede zwischen gleich- und gemischtgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften sollen damit beseitigt werden.

Motion auf Landtag.li

Oktober 2022

Aktuelle Stunde im Landtag: Radikalisierung

Krisen und gesellschaftliche Dysfunktion begünstigen Radikalisierung — wie weit darf diese gehen und wie soll die Politik dem genannten Phänomen begegnen? Diese Frage hat die Fraktion der Freien Liste in der Oktober-Sitzung mit den Landtagskolleg:innen diskutiert.

Aktuelle Stunde auf Landtag.li

April 2022

Postulat zur Stärkung einer verantwortungsvollen Ernährung an Kantinen der öffentlichen Hand

Die Art und Weise wie wir uns ernähren, hat einen direkten Einfluss auf unser Klima. Regionale, saisonale und ökologisch produzierte Lebensmittel hinterlassen einen viel kleineren Fussabdruck als importierte Lebensmittel ausserhalb der Saison. Mit dem Postulat fordert die Freie Liste die Regierung dazu auf, zu prüfen, wie die Verpflegung in den Kantinen des Landes, insbesondere des Spitals, LAK und weiteren staatsnahen Betrieben nachhaltiger gestaltet werden kann. Der Landtag hat das Postulat im April 2022 an die Regierung überwiesen.

Postulat auf Landtag.li

März 2022

Motion für das aktive Wahlrecht ab 16 Jahren

Zusammen mit der Jungen Liste hat die Fraktion eine Motion zur Herabsetzung des aktiven Wahlalters auf 16 Jahre eingereicht. Die Motion wurde im März-Landtag nicht an die Regierung überwiesen.

Motion auf Landtag.li

Motion für Photovoltaik auf jedem Dach

Die Fraktion der Freien Liste fordert eine Photovoltaik-Pflicht auf jedem Dach, die für Neubauten ab 2025 in Kraft treten soll. Bei allen Altbauten, bei denen eine Dachsanierung ausgeführt wird, sollen Photovoltaik-Anlagen ebenfalls verpflichtend werden.

Die Motion für Photovoltaik auf jedem Dach umfasst alle Wohnbauten in Liechtenstein und wurde am 6. April 2022 mit 19 Stimmen an die Regierung überwiesen.

Motion auf Landtag.li

Motion für Photovoltaik-Pflicht für Nicht-Wohnbauten

Die Fraktion der Freien Liste fordert eine Photovoltaik-Pflicht auf jedem Dach, die für Neubauten ab 2025 in Kraft treten soll. Bis zum Jahr 2035 sollen auch alle geeigneten Flächen auf Bestandsbauten mit einer PV-Anlage ausgestattet werden.

Die Motion zur Photovoltaik-Pflicht für Nicht-Wohnbauten umfasst Industrie-, Gewerbe-, Landwirtschafts- und Dienstleistungsgebäude und wurde am 6. April 2022 mit 14 Stimmen an die Regierung überwiesen.

Motion auf Landtag.li

Februar 2022

Petition für die vorübergehende Aufnahme von Flüchtenden aus der Ukraine

Archiv